Harald Kirschner

-Vita-

Harald Kirschner

geb. 1944 in Reichenberg (Liberec/Tschechische Republik) und wuchs in Altentreptow/ Mecklenburg-Vorpommern auf. Nach der Fotografenlehre studierte er von 1968 bis 1973 Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und war bis 1981 als Aspirant und Hochschullehrer dort tätig. Seither arbeitet er freischaffend als Fotograf mit den Arbeitsschwerpunkten sozialdokumentarische Fotografie und Reportage. Seine Fotografien waren und sind in zahlreichen Personal- und Gruppenausstellungen im In- und Aus-land zu sehen.

2013 erschienen im Mitteldeutschen Verlag der Bildband "Patina, Halle 1986 - 1990",  2015 der Bildband "Vom Heimischwerden, Leipzig-Grünau 1981 bis 1991",  2017 der Bildband "CREDO - Kirche in der DDR", 2019 „Als die Eisenbahnstraße noch Ernst-Thälmann-Straße hieß" und 2021 „Abenteuer Platte".

 Harald Kirschner lebt und arbeitet in Leipzig.

Harald Kirschner.jpg