top of page

Do., 27. Apr.

|

Leipzig

Leipzig liest: Werner Heiduczek mit Thorsten Wolf und Traudel Thalheim

Werner Heiduczek war einer der bekanntesten Schriftsteller in der DDR. Der Schauspieler und Kabarettist Thorsten Wolf liest aus Heiduczeks Roman 'Abschied von den Engeln' , Traudel Thalheim liest aus ihrem Buch '421 Schritte von mir zu dir' Erinnerungen an Werner Heiduczek

Leipzig liest:   Werner Heiduczek mit Thorsten Wolf und Traudel Thalheim
Leipzig liest:   Werner Heiduczek mit Thorsten Wolf und Traudel Thalheim

Zeit und Ort

27. Apr. 2023, 18:00 – 20:00

Leipzig, Wurzner Str. 182, 04318 Leipzig, Deutschland

Erfahre mehr

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Lesefestivals 'Leipzig liest' zusammen  mit der Leipziger Buchmesse  statt. 

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten um einen Sitzplatz zu reservieren.

 

2 WEGE EINES HALBEN JAHRHUNDERTS: Eine katholische Familie im geteilten Deutschland der 60er Jahre und eine späte Liebesgeschichte, die ein halbes Jahrhundert später spielte.

Der Schauspieler Thorsten Wolf und die Journalistin Traudel Thalheim lesen aus dem Werner Heiduczek Roman "Abschied von den Engeln" und dem Erinnerungsbuch von Traudel Thalheim "421 Schritte von mir zu dir. Erinnerungen an Werner Heiduczek".

Werner Heiduczek (1926–2019) gehörte zu den bekanntesten Schriftstellern in der DDR, dabei eckte er durchaus an. 

Sein Roman"Abschied von den Engeln" handelt vom Leben der Geschwister Marula, die sich noch vor dem Mauerbau in beiden deutschen Nachkriegsstaaten niederließen: In Westdeutschland der progressive Theologe Max und die „kapitalistische“ Schuh- und Pelzhändlerin Anna, in Ostdeutschland Herbert, stellvertretender Bezirksratsvorsitzender und Thomas, Direktor einer Oberschule. Das Verhalten der Marulas steht für unterschiedliche Entwicklungen und Entscheidungen in Deutschland. Ehe, Liebe, Freundschaft sowie Glaube, Dankbarkeit, Familie werden auf ihren Wert und Bestand überprüft. Mancher Abschied von engelgleichen Idealvorstellungen vollzieht sich. 1969 bekam Heiduczek für seinen Roman, der nun in einer Neuauflage vorliegt, den Heinrich-Mann-Preis verliehen.  

Nach dem Tod seiner Ehefrau lernte Heiduczek 2001 die Journalistin Traudel Thalheim kennen, mit der er bis zu seinem Tod in Leipzig zusammenlebte. Thalheims Erinnerungen an »ihren Poeten« schildern diese erfüllte Zeit im Alter in warmherzigen Worten und unterhaltsamen Geschichten. Ihr gelingt damit ein erfrischendes Porträt des umtriebigen Literaten wie auch der ostdeutschen Kulturszene bis in die jüngste Gegenwart.

Traudel Thalheim, geb. 1930, studierte Journalistik in Leipzig. Sie begann ihre berufliche Tätigkeit bei der »Leipziger Volkszeitung«, wechselte in die Wirtschaft, arbeitete als Pressereferentin und verantwortliche Redakteurin. Später schrieb sie freiberuflich Beiträge und Reportagen für Tages- und Wochenzeitungen, und war als Reisejournalistin unterwegs. Zwei Jahrzehnte hatte sie eine wöchentliche Kolumne in der »Leipziger Rundschau« und ist noch bis heute journalistisch tätig. Daneben veröffentlichte sie auch Bücher, etwa ihre Reiseerzählung »Zulus, Napoleon und Reise zum Mond« (2014).

»In unterhaltsamen Geschichten, amüsanten, aber auch nachdenklichen, zeichnet sie ein wunderbares Porträt eines einzigartigen Menschen und Künstlers, der seine Mitmenschen inspirierte, faszinierte, wenn es sein musste, aber auch nicht schonte.« Leipziger Volkszeitung, 30. Mai 2022

Thorsten Wolf - Schauspieler, Kabarettist und Intendant des Kabaretts Leipziger Funzel - bekannt als Cheftierpfleger Conny Weidner aus der erfolgreichen ARD-Serie "Tierärztin Dr. Mertens".

Share This Event

bottom of page