top of page

Sa., 23. März

|

Leipzig

Leipzig liest: Cordia Schlegelmilch 'Endlich seid ihr da !'

Eine fotografische Entdeckungsreise: Endlich seid Ihr da ! Als die DDR ging und der Westen kam

Leipzig liest: Cordia  Schlegelmilch 'Endlich seid ihr da !'
Leipzig liest: Cordia  Schlegelmilch 'Endlich seid ihr da !'

Zeit und Ort

23. März 2024, 19:30

Leipzig, Wurzner Str. 182, 04318 Leipzig, Deutschland

Erfahre mehr

Als ab Herbst 1989 die DDR langsam verschwand  – sowohl institutionell als auch in der gesellschaftlichen Wahrnehmung – reiste Cordia Schlegelmilch in den Osten, um eine von der Hamburger  Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur unterstützte soziologische und fotografische  Langzeitstudie zu beginnen. Insbesondere im  Spätsommer 1990 fuhr sie durch die DDR auf der  Suche nach einem geeigneten Studienort, den sie  schließlich in Wurzen fand. Schlegelmilch, lange Zeit Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung in West-Berlin, hielt auf diesen Touren ihre Eindrücke fotografisch fest. Ihre Aufnahmen dokumentieren  eine Welt in Auflösung. Es sind Zeugnisse des  auch mit staatlichen Neubaumaßnahmen nicht  aufzuhaltenden Verfalls der Städte wie der politischen Auseinandersetzung mit den alten Eliten.  Andere Fotografien zeigen die DDR-typische  Schaufenstertristesse sowie sozialistische Plakatpropaganda, die nun von den grellen Werbeplakaten und dem beginnenden Konsum westlicher  Produkte abgelöst wurden. Der Farbbildband, ergänzt mit kurzen Texten  Schlegelmilchs zu den damaligen Reisen, ermöglicht einen unverfälschten Blick in eine Zeit des  Umbruchs, in der anstelle heutiger deutsch-deutscher Ressentiments die Hoffnung auf eine  baldige Wiedervereinigung und bessere Zukunft stand.

Fotografin 

Dr. Cordia Schlegelmilch, geb. 1952 in Magdeburg,  1955 Flucht der Familie nach Westdeutschland. Sie  studierte 1972–1977 Soziologie an der Freien Universität Berlin, 1979–1987 war sie wiss. Mitarbeiterin am  Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (vor  allem Biografieforschung), 1985 Promotion an der FU  Berlin. 1986/87 absolvierte sie eine Ausbildung an der  „Werkstatt für Photographie“, Berlin, und war ein Jahr  Assistentin bei einem Berliner Architekturfotografen.  Seit 1989 ist sie freiberuflich als Architektur-, Kunst und Baufotografin sowie Soziologin tätig. Bekanntheit erlangte Schlegelmilch insbesondere durch  ihre soziologische und fotografische Langzeitstudie über  die sächsische Stadt Wurzen von 1990 bis 1996. Sie  veröffentlichte mehrere Bildbände und stellt regelmäßig  aus.

Die Buchpräsenation am 22. März 2023 in der Galerie W192 erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Mitteldeutschen Verlag im Rahmen des Lese- und Lieteraturfestivals Leipzig liest.

Share This Event

bottom of page